Querschnittszählungen

Verkehrsmess-System Numetrics SA NC97F / NC200 / NC300

Querschnittszählungen stellen die einfachste und zugleich häufigste Art der von uns durchgeführten Erhebungen dar. Hierbei wird die Anzahl Fahrzeuge je Fahrtrichtung, klassifiziert nach Längen und Geschwindigkeiten, erfasst. Je nach Lage des Zählstandorts setzen wir zwei verschiedene Zählmethoden ein.

Erfassung mit Messplatten

Das Verkehrsmess-System NC97F / NC200 / NC300 bildet das Rückgrat unserer automatisierten Verkehrsmessungen. 

 

NC97montiert mit Pfeil

 

NC200mitMatte

Montierte NC-Platte NC200 mit Abdeckmatte

 

 

Die Messplatten werden für Querschnittszählungen genutzt. Die Erfassung der Daten erfolgt berührungslos über Magnetfeldtechnologie. Die Messgeräte werden auf der Fahrbahn positioniert und mittels Schrauben sicher auf der Fahrbahn verankert. Sie werden in aller Regel von den Verkehrsteilnehmern nicht als Datenerfassungsgerät identifiziert, so dass wir von einem unbeeinflussten Verhalten ausgehen können. Es kommt pro Fahrspur ein Mess-Sensor zum Einsatz. 

Erfassung mit Seitenradar

Als Ergänzung zu den Messplatten setzen wir seit einigen Jahren erfolgreich Seitenradargeräte ein. Diese werden außerhalb der Fahrbahn an vorhandenen Licht-, Signal, oder Schildmasten montiert und können einen 1+1-spurigen Querschnitt erfassen. Allerdings empfehlen wir, aufgrund der bei höherem Verkehrsaufkommen verstärkt auftretenden Überdeckung, den Einsatz von einem Gerät je Fahrtrichtung ab einem DTV von ca. 5.000.

 


 

Seitenradar im Einsatz

Seitenradar im Einsatz

 

Datenaufbereitung und -übergabe

Die Datenauswertung erfolgt in den drei Kategorien Fahrzeugmenge, Geschwindigkeit und Fahrzeuglänge. Die Klassifizierung erfolgt in bis zu 16 Geschwindigkeits- und bis zu 8 Längenklassen und individuellen Zeitintervallen. In der Regel werden die Daten im 15- oder 60-Minuten-Intervall aggregiert. Einzelfahrzeugmessungen sind jedoch ebenfalls möglich.

Der mögliche Einsatzzeitraum für die Messgeräte reicht hierbei von wenigen Stunden bis zu 14 Tagen am Stück. Die Datenaufbereitung und -übergabe erfolgt inzwischen standardmäßig digital im Excel-Format mit folgenden Inhalten:

  • Längenbericht
  • Geschwindigkeitsbericht
  • Fahrzeugmenge
  • Tagesauswertungsbericht

Weitere Berichte und Auswertungen können auf Anfrage gern erstellt werden.

Noch weitere Fragen?