Datenschutz - Kennzeichenerkennung

 


Veranlassung


Zur Analyse von Verkehrsströmen bezüglich Menge und Routenwahl wird eine sogenannte Kennzeichenerhebung durchgeführt.
Im Zuge dieser werden folgende Daten pro Fahrzeug und Erhebungsstelle erhoben:

Aufgezeichnete Daten

  • Uhrzeit
  • Ortsangabe (Standort der Erfassung)
  • Pseudonymisiertes Fahrzeug-Kennzeichen*
  • Übersichtsbild zur Zuordnung Fahrzeugklasse

Hinweis: Der „Text“ des Kennzeichens wird ausschließlich in pseudonymisierter Form erhoben, d.h. aus einem Kennzeichen "KS-PM30" wird mittels SALTed MD5 ein Hash-Code generiert, der nicht zurückrechenbar ist. Details hierzu entnehmen Sie bitte der angefügten Funktionsbeschreibung des Verschlüsselungsmoduls

Die pseudonymisierte Aufzeichnung der Kennzeichen dient dazu, Fahrtrouten rekonstruieren zu können, indem das Auftreten der Fahrzeuge an einer oder mehreren Erhebungsstellen registriert wird. Diese Information ist für verkehrsplanerische Zwecke von großer Bedeutung, da damit genaue Kenntnisse über die Routenwahl gewonnen werden können. Weitere Auswertezwecke, wie die örtliche Zuordnung der Fahrzeuge über die Ortskennzeichen oder gar die Zuordnung von Fahrzeugen zu Fahrzeughaltern, sind ausgeschlossen.

Die Kennzeichenerhebung ist ein erprobtes und anerkanntes Verfahren, das in der Verkehrsplanung gängige Praxis ist und auch in offiziellen Richtlinien dokumentiert ist.


Konzept


• Für die automatisierte Kameraerfassung werden ausschließlich Systeme des Typs „Signum II“ verwendet.

• Alle aufgezeichneten Daten werden nach Durchführung der Erhebung durch spezielle Auswertungssoftware mit dem Ziel der Routenverfolgung verarbeitet.


Datenhaltung


• Die Datenaufzeichnung erfolgt innerhalb der an die Kameras angeschlossenen Computer. Es wird zu keinem Zeitpunkt das komplette Kfz-Kennzeichen, mit dem eine Zuordnung eines Fahrzeuges zum Fahrzeughalter möglich wäre, gespeichert.
• Die Daten werden nach Durchführung der Erhebung aus den Geräten von Messtechnik Mehl ausgelesen und für die oben beschriebenen Zwecke ausgewertet.
• Nach der Auswertung, Übergabe und Validierung der Ergebnisse durch den Auftraggeber werden die aufgezeichneten Daten in allen verwendeten Geräten gelöscht.
• Die aufgezeichneten Daten stehen während der gesamten Bearbeitungszeit ausschließlich Messtechnik Mehl zur Verfügung. Die aufgezeichneten Daten werden weder an den Auftraggeber noch an Dritte weitergegeben.



Wir halten alle Grundsätze1 zum Datenschutz für Verkehrserhebungen ein:

  1. Datensparsamkeit
  2. Anonymisierung (hier vor allem durch die Verschlüsselung der Kfz-Kennzeichen)
  3. Zweckbindung
  4. Einhaltung der Datenweitergabe und des Datengeheimnisses
  5. Technische und organisatorische Maßnahmen zur Datenkontrolle

1nach gültigen Empfehlungen für Verkehrserhebungen; Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, Empfehlungen für Verkehrserhebungen - EVE, FGSV, Köln 2012

Noch weitere Fragen?