Kameratechnik

Als Systemlieferant ohne Herstellerbindung haben wir die Freiheit, unseren Kunden die beste Kamera für den jeweiligen Einsatzzweck anbieten zu können. Bevor wir Kameras oder Lieferanten in unser Sortiment aufnehmen, erfolgt generell eine umfangreiche Testphase, bei der wir die neuen Produkte mit vorhandenen vergleichen und gegeneinander testen. Nach erfolgreichem Abschluss der Tests - und häufig noch notwendigen Nachbesserungen an Hard- und Firmware - nehmen wir die Kameras in unser Sortiment und zeitgleich in unseren Demo- und Testpool auf. 

Unsere Ansprüche an die Kameras sind in erster Linie:

  • hohe Bild- und Lesequalität
  • kompakte Bauform
  • unbedingte Eignung für den Außeneinsatz (mindestens Schutzklasse IP67)
  • einfache Anbindung (1-Kabel-Konzept)
  • geringer Stromverbrauch
  • solide Verarbeitung für langfristige Nutzung, auch im Dauereinsatz

Die im Folgenden vorgestellten Kameras stellen für die meisten Einsatzzwecke die jeweils sinnvollste Lösung dar. Für Sonderfälle und spezielle Anfragen haben wir eine große Anzahl weiterer Systeme verfügbar. Eine detaillierte Beschreibung und ein Datenblatt stellen wir auf Anfrage gern zur Verfügung.

Rapier 30

Die Besonderheit dieser Kamera ist die integrierte Zoom-Optik, sowohl für die IR-Kamera als auch für die optionale Übersichtskamera. Mittels dieser Optik kann die Kamera im Bereich von 1 bis 30 Metern eingesetzt und an die Anforderungen des jeweiligen Standortes angepasst werden. Die Kamera besticht durch eine sehr kompakte Bauform und ist mit semi-diskreten (730nm, 850nm) und diskreten (940nm) LEDs verfügbar. Diese analoge Kamera ist zur Erfassung auf einer Fahrspur optimiert.

Rapier IQ

Die neueste Generation der Rapier-Kameras kombiniert die Vorzüge einer Zoom-Optik (3 bis 50 Meter) mit denen einer integrierten Kennzeichenerfassung. Die Kamera wird über ein normales Netzwerkkabel angebunden und über PoE (Power over Ethernet) bzw. PoE+ gespeist. Die Integration in vorhandene Netzwerke ist entsprechend einfach. Bedingt durch die LEDs für die größere Reichweite ist die Bauform im Vergleich zur Rapier 30 etwas größer. Diverse optionale Soft- und Hardwareupgrades ermöglichen eine optimale Anpassung an die Erfordernisse des Kunden. 

3M ANPR Camera

Diese, vormals als P392+ bezeichnete Kamera, verfügt über eine integrierte Kennzeichenerfassung und wird über eine Ethernetschnittstelle in vorhandene Netzwerke eingebunden. Die umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten ermöglichen die genaue Anpassung an die Kundenerfordernisse. Die Kamera ist für 1 bis 2 Fahrspuren geeignet.

Kameratechnik für den verdeckten Einsatz

Für unsere Kunden aus dem hoheitlichen Bereich haben wir weitere Kameras, insbesondere zum verdeckten Einsatz im Sortiment. Genauere Informationen erhalten Sie hierzu auf Anfrage direkt von uns.

 

Noch weitere Fragen?